Einsteiger Bogensets Die besten Bögen für Einsteiger für einen optimalen Start in den Bogensport.

Der Auszug im Bogensport

Auszug berechnen

Auszug berechnen

Du konntest deinen persönlichen Auszug sowie den für deine Pfeile passenden Spinewert errechnen? Sehr gut, dann hast du folgend die Möglichkeit mit unserem Pfeilefinder die für dich optimalen Pfeile zu finden.

[drts-directory-view directory=”pfeilefinder” name=”small_list”]

Die Spannweite

Zunächst musst du lediglich deine Spannweite eingeben. Die Spannweite ermittelst Du, in dem Du deine Arme seitlich nach links und rechts ausstreckst. Aber bitte nicht überstrecken. Nun wird der Abstand zwischen den Fingerkuppen der Mittelfinger gemessen. Der ermittelte Wert kann nun links in das Formuar eingegeben werden. Im Anschluss wird Dir der aus der Spannweite errechnete persönliche Auszug ausgegeben. Dieser Wert wird für die Übersicht gerundet wiedergegeben.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Auszug?

Dieser wichtige Wert gibt an, wie weit du deinen Bogen ausziehst. Dieser Wert ist unter anderem wichtig, um die für dich passenden Pfeile sowie den richtigen Bogen zu kaufen.

Warum ist der Wert so wichtig?

Auf Grundlage deines persönlichen Auszuges kaufst du die für dich passenden Pfeile. Ein zu kurz gewählter Pfeil würde einfach von der Pfeilauflage fallen. Auch die Wahl des Bogens ist davon abhängig. Jeder Bogen hat einen maximalen Wert, der nicht überschritten werden sollte.

Wie wird der Auszug gemessen?

Hier gibt es verschiedene Methoden. Du kannst entweder einen Messpfeil verwenden, oder den Wert mittels einer Faustformel berechnen, die deine Spannweite der Arme zur Grundlage hat.

Die Pfeillänge

Die nächste Seite zeigt Dir die für dich passende Pfeillänge an. Die optimale Pfeillänge ist nicht deckend mit deinem persönlichen Auszug. Der errechnete Wert ist zwar sehr genau kann aber immer etwas abweichen. Aus diesem Grund geben wir die optimale Pfeillänge aus Sicherheit 2 Zoll länger als den errechneten persönlichen Wert an.

Der Spinewert

Im Anschluss kann noch der Spinewert errechnet werden. Dieser Wert ist sehr wichtig. Den nur wenn der Pfeil den richtigen Spinewert hat, wird der Pfeil auch korrekt und sauber fliegen.

Auszugslänge messen und bestimmen

Einfach gesagt gibt der persönliche Auszug an, wie weit du den Bogen ausziehst. Dieser Wert gehört mit zu den wichtigsten Angaben im Bogensport. Denn nur auf Grundlage dieser Information kannst du den für dich perfekten Pfeil und Bogen kaufen. Dein persönlicher Auszug bestimmt nämlich, welcher Pfeil und welcher Bogen in der für dich richtigen Größe bzw. Länge optimal ist.

Den richtigen Pfeil kaufen und deinen persönlichen Auszug ermitteln und errechnen. Mit dem oben zu findenden Rechner hast du die Möglichkeit, deinen persönlichen Auszug zu ermitteln und die für dich passende Pfeillänge zu bestimmen. Dieser Rechner erleichtert dir, den für dich passenden Pfeil zu finden.

Den Wert über die Spannweite ermitteln:

Auszug berechnen

Um den persönlichen Auszug über die Spannweite zu bestimmen, streckt man seine Arme seitlich nach links und rechts aus. Bitte nicht überspannen, sondern nur eine lockere gestreckte Haltung annehmen. Nun wird der Abstand zwischen den Fingerkuppen der Mittelfinger gemessen. Dieser Wert wird durch 2,5 geteilt. Im Anschluss noch einmal durch 2,54 um den Zollwert zu erhalten.

Beispiel:

Spannweite der Arme: 185 cm
185 cm / 2,5 = 74 cm
74 cm / 2,54 = 29,13 Zoll
Der persönliche errechnete Wert liegt bei 29,13 Zoll.

Der Pfeil kann aus Sicherheit ruhig 2 Zoll länger gekauft werden.

Wenn Du dich für einen Bogen mit einem bestimmten Zuggewicht entscheiden, musst Du berücksichtigen, dass sich die Angabe des Zuggewichtes immer auf einen Auszug von 28 Zoll bezieht.

Der Wert von 28 Zoll wird grundsätzlich für die meisten Bögen als Standardwert genommen. Sollte Ihr Auszug größer bzw. auch geringer sein, verringert oder erhöht sich damit auch das Zuggewicht. Liegt dein Wert über 28 Zoll erhöht sich das Zuggewicht des Bogens. Liegt der Wert unter 28 Zoll, verringert sich das Zuggewicht.

Pro ein Zoll Abweichung von Standardwert (28 Zoll) weicht das Zuggewicht des Bogens um 3-4 Pfund ab.

Kaufst Du zum Beispiel einen Bogen mit einem Zuggewicht von 30 lbs (Pfund), bezieht sich diese Angabe auf einen Auszug von 28 Zoll. Liegt dein persönlicher Wert aber bei 30 Zoll, so erhöht sich das Zuggewicht des Bogens auf ca. 38 lbs (30 lbs + 2×3-4lbs).

Der Messpfeil zur korrekten Bestimmung

Der Messpfeil wird wie ein “normaler” Pfeil korrekt auf der Sehne angenockt. Die Auszugslänge wird bei Vollauszug vom Nockpunkt bis zur Pfeilauflage auf Höhe des tiefsten Punkt des Mittelstückes zzgl. 1 3/4 Zoll gemessen.

Handelt es sich um ein Langbogen, ist das vordere Ende des Bogens ausschlaggebend. Da sich auf dem Messpfeil, ähnlich wie auf einen Lineal eine Skala in Zoll befindet, lässt sich der Wert so einfach und komfortabel ablesen und bestimmen.

Am besten macht es sich, wenn eine zweite Person dabei ist, die den Wert abließt und ermittelt. Der Wert wird 1 3/4 Zoll vor Ende der Pfeilauflage abgelesen.

AUCH HIER GILT: Der Pfeil kann aus Sicherheit ruhig 2 Zoll länger gekauft werden.