Die Bogensehne

Riesige Auswahl an Pfeilen
Anzeige https://bogensportwelt.de

Die Bogensehne für den Bogensport

BOGENSEHNEN KAUFEN

Kauf-Tipp

Empfehlung

https://bogensportwelt.de

Sehne kaufen

Die Bogensehne verbindet die beiden verstärkten Enden des Bogens (die Tips) miteinander und ist dafür zuständig, die durch den Bogen erzeugte Energie auf den Pfeil zu übertragen. Daher ist es unumgänglich, die richtige Bogensehne zu kaufen.

Unser Ratgeber hilft dir dabei, die verschiedenen Eigenschaften zu verstehen und die für dich optimale Sehne zu finden.

Die Bogensehne dient dazu, den Bogen auf Spannung zu halten und die Energie des Bogens auf den Pfeil zu übertragen.

Diese Konstellation macht die Sehne zu einem sehr wichtigen Element im Bogensport.

Gut zu wissen:

Entgegen einiger Meinungen vieler Bogensport-Einsteiger hat die Bogensehne keinen Einfluss auf das Zuggewicht des Bogens. Lediglich die Wurfarme beeinflussen das Zuggewicht vom Bogen.

Aus diesem Grund tritt die Sehne auch in den unterschiedlichsten Materialien, Stärken und Bauarten auf. Jede Sehne bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Es darf auch nicht jede Sehne mit jedem Bogen geschossen werden. Aber dazu kommen wir noch später im Beitrag.

Häufig gestellte Fragen

Was ist die Sehne für den Bogen?

Die Bogensehne ist die Schnur, an die der Pfeil angesteckt wird. Durch das Ausziehen der Sehne werden die Wurfarme gespannt. Die dadurch entstehende Energie wird beim Lösen auf den Pfeil übertragen.

Wird der Bogen stärker, wenn man eine andere Bogensehne kauft?

Nein. Die Stärke des Bogens hängt von den Wurfarmen des Bogens ab. Wenn der Bogen stärker werden soll, muss man also die Wurfarme bzw. den Bogen tauschen.

Wie lang muss die Bogensehne sein?

Hier gibt es eine klare Faustformel. Die Sehne sollte immer 4 Zoll kürzer sein, als der eigentliche Bogen. Wenn du also einen 70 Zoll langen Bogen hast, solltest du eine 66 Zoll lange Bogensehne kaufen.

Welche Sehne brauche ich für meinen Bogen?

Bogensehnen stehen in unzähligen Längen, Arten und verschiedenen Dicken zum Kauf zur Verfügung. Hier kann es schnell zu Unsicherheiten und Verwirrungen kommen. Wir helfen dir dabei, die richtige Bogensehen für dich und deinen Bogen zu finden.

Wie lang muss die Sehne sein?

Hierbei handelt es sich um die mit Abstand am häufigsten gestellte Frage. Die Antwort darauf ist aber recht simpel. Hier gibt es eine Faustformel die besagt, dass die eigentliche Sehne immer 4 Zoll kürzer ist, als die eigentliche Bogenlänge deines Bogens.

Beim Kauf einer Sehne wirst du aber in den meisten Fällen nicht nach der Sehnen-, sondern nach der eigentlichen Länge deines Bogens gefragt. Nach Erhalt bestellten Sehen kommt es bei einigen Kunden daher dennoch zu einer gewissen Verwunderung. Denn die Beschriftung der Sehne ist häufig eine andere, als die Auswahl die man online getroffen hat. Hier muss doch was falsch sein oder? Am folgenden Beispiel zeigen wir dir, dass die erhaltene Sehne doch die Korrekte Länge aufweist und du mit deiner Vermutung falsch lagst.

Nachdem wir uns für ein bestimmtes Modell entschieden haben, wählen wir nun für die Sehne die Bogenlänge „70 Zoll“. Nach einer Wartezeit von 1-2 Tagen sollte uns nun ein Paket erreichen, in dem eine Sehne mit folgender Beschriftung zu finden ist.

  • Bow length: 70 inch
  • String length: 66 inch

Zwei Angaben der Länge für nur eine Sehne? Hier hört es für die meisten Einsteiger in den Bogensport auf. Teilweise kann auch nur die Sehnenlänge vermerkt sein. Der Wert „String length“ gibt die tatsächliche Länge der Sehne an. Denn hier greift die Faustformel. Die Sehne ist 4 Zoll kürzer als die Länge deines Bogens und wir haben die richtige Bogensehne erhalten.

Die Bauart der Bogensehne

SEHNEN KAUFEN

Kauf-Tipp

Empfehlung

https://bogensportwelt.de

Jetzt kaufen*

Bei den Bauarten der Sehne unterscheidet man zwischen der Endlossehne und der Flämisch-Spleiss-Bogensehne.

Die Endlossehne

Bei der Endlossehne wird ein einzelner Strang um zwei Stäbe gewickelt, bis die daraus entstehende Sehne die gewünschte Stärke erreicht. Die korrekte Länge der Bogensehne wird durch den Abstand der Stäbe bestimmt. Hier kommt meist ein Sehnengalgen zum Einsatz.

  • dünner als fl. Spleiss
  • höhere Beanspruchung des Bogens (weniger eingedreht)
  • leichter
  • höhere Energieübertragung

Die Flämisch-Spleiss-Bogensehne

FLÄMISCH-SPLEISS SEHNE

Kauf-Tipp

Empfehlung

https://bogensportwelt.de

Eher im traditionellen Bereich lässt sich die Flämisch-Spleiss-Bogensehne finden. Bei dieser Sehne wird nicht nur ein einzelner Strang zur Herstellung verwendet. Für die flämisch gespleißte Sehne werden mehrere einzelne Stränge miteinander verflochten.

Die Öhrchen, also die Schlaufen an den Enden, werden durch das Einspleißen der einzelnen Stränge in der Sehne erzeugt. Einsteiger, die zum ersten mal eine Flämisch-Spleiss-Bogensehne verwenden bzw. zu Gesicht bekomen, vermuten häufig, dass diese defekt ist. In den meisten Fällen ist die Sehne nicht defekt, hier schauen nur die einzelnen eingespleißten Enden der Stränge aus der Sehne.

  • dicker als Endlossehne
  • bogenschonender (da mehrfach verdrillt ist die Dämpfung und Dehnung höher)
  • schwerer
  • langsamer

Das Bogenmaterial

Auch kommen hauptsächlich zwei unterschiedliche Materialien für den Sehnenbau zum Einsatz. Für die günstigen Bögen werden meist Bogensehen aus Dacron genutzt. Hochwertigere Sehnen verwenden meist leistungsstärkeres Fast-Flight-Material.

Sehnen aus Dacron

Sehnen aus Dacron sind im Vergleich zu Fast-Flight recht günstig zu bekommen. Das Material dehnt sich zu Beginn recht stark, was aber im späteren Verlauf nach lässt. Auch ist die Leistung zu Fast-Flight etwas gemindert. Die Dacron Sehne wird im Regelfall in Verbindung mit günstigeren Einsteiger Bögen verwendet, die nicht Fast-Flight tauglich sind. Bei diesen Bögen sind die Tips, also die Enden der Wurfarme, nicht verstärkt.

  • günstig
  • geringere Leistung
  • dehnt sich nachträglich

Fast-Flight Sehnen

Fast-Flight zeichnet sich dadurch aus, dass sich das Material nicht dehnt. Dadurch wird eine maximale Energieübertragung gewährleistet. Aber Achtung, der Bogen muss Fast-Flight tauglich sein.

  • recht teuer
  • hohe Leistung
  • dehnt sich nicht
  • Bogen muss Fast-Flight tauglich sein

Sehnenwachs nicht vergessen

SEHNENWACHS KAUFEN

Kauf-Tipp

Empfehlung

https://bogensportwelt.de

Sehnenwachs gehört zu den grundlegenden Pflegemitteln eines jeden Bogenschützen. Dieses unscheinbare Mittel in Form eines größeren Lippenstiftes beinhaltet ein pflegendes Wachs, welches dazu dient, die Bogensehne vor einem vorzeitigen Verschleiß zu schützen.

Bei der erstmaligen Verwendung deiner Sehne wirst du evtl. einen leicht klebrigen Film auf dem Material festgestellt haben. Hierbei handelte es sich um das betreffende Wachs. Es spendet Feuchtigkeit und schützt die Sehne so vor dem Austrocknen.

Denn eine trockene Sehne wird schnell spröde, rissig und kann in diesem Fall unter Belastung schnell einmal reißen.

Wie oft sollte die Bogensehne gewachst werden?

Es ist wichtig, den Wachsfilm auf den einzelnen Strängen deiner Sehne stets aufrecht zu erhalten. Doch wie oft sollte man die Bogensehne nun genau wachsen? Hier gibt es keinen festen Wert.

Bei häufigem Schießen im Freien haben Sonne und Witterung einen größeren Einfluss auf den Verschleiß der Sehne, als würdest du beispielsweise in der Halle deine Pfeile fliegen lassen.

Prüfe einfach vor jedem Schießen, ob der wichtige Wachsfilm fühlbar auf deiner Sehne zu spüren ist. Ist die Sehne trocken, reibe Sehnenwachs über das Material und arbeite es ggf. mit den Fingern nachträglich ein.

Die schützende Mittelwicklung sowie die Wicklung an den Enden der Sehne sollte hingegen nicht gewachst werden.