Pfeil und Bogen kaufen

Der Ratgeber und Kaufberater rund um das Thema Pfeil und Bogen kaufen und Bogenschießen. Bei uns findest du deinen Bogen.

Bögen für Einsteiger
Anzeige https://bogensportwelt.de

Was für Bögen gibt es eigentlich?

Bevor du dir Pfeil und Bogen kaufen solltest, muss man zuvor wissen, welche grundlegenden Bogenarten es gibt und welche Vor- und Nachteile diese beim Bogenschießen mit sich bringen. Dieses Thema kann man natürlich weit auffächern. Wir versuchen allerdings mit folgender Übersicht es so einfach wie möglich zu halten, um gerade Einsteiger nicht zu überfordern und abzuschrecken.

Recurvebogen

Recurvebogen

Einsteigertipp

Der Recurvebogen weist im Gegensatz zu dem Langbogen am Ende der Wurfarme eine auffällige Biegung auf, dem sogenannten Recurve. Dieser Recurve bewirkt eine höhere Pfeilgeschwindigkeit. Den Recurvebogen gibt es in der einteiligen und dreiteiligen Ausführung.

Vorteile

  • Höhere Leistung als ein Langbogen
  • Dreiteilige Modelle verfügbar (Zuggewicht nachträglich anpassbar)
  • optimal für Einsteiger
Langbogen

Langbogen

traditionell

Der Langbogen ist der ursprünglichste und traditionellste Bogen aller Bogenarten. Es besteht hier keine Möglichkeit, Visiere, Stabilisatoren oder andere technische unterstützende Hilfsmittel zu montieren. Der Bogen wird ausschließlich intuitiv und nach Gefühl geschossen.

Vorteile

  • Ursprüngliches Design
  • Sehr robust (keine Verschaubungen)
  • Weicher Auszug
Compoundbogen

Compoundbogen

technisch

Der Compoundbogen ist ein technischer Bogen. Durch die Rollen an den Enden der Wurfarme, auch Cams genannt, und den zusätzlichen zwei Kabeln wird eine Art Flaschenzugwirkung erzeugt. Der Bogen lässt sich so, gerade zum Ende hin, wesentlich leichter ausziehen.

Vorteile

  • Extrem hohe Pfeilgeschwindigkeiten
  • Zuggewicht einstellbar
  • Fehlerverzeihendes Schussverhalten
  • Dreiteilige Modelle verfügbar (Zuggewicht nachträglich anpassbar)
Hybridbogen

Hybridbogen

Allrounder

Der Hybridbogen ist eine Mischung aus Lang- und Recurvebogen. Die Kurven der Wurfarme des Recurvebogens sind beim Hybridbogen nicht so ausgeprägt. So ist er unanfälliger für Fehler und der Pfeilflug ist ruhiger. Der Handschock und die Geräuschentwicklung ist gemindert.

Vorteile

  • Höhere Leistung als ein Langbogen…
  • Geringe Geräuschentwicklung
  • Fehlerverzeihendes Schussverhalten
  • Dreiteilige Modelle verfügbar (Zuggewicht nachträglich anpassbar)
Reiterbogen

Reiterbogen

kompakt

Der Reiterbogen ist sehr kompakt, leicht und sehr handlich. Auf Grund der kompakten Bauart sind die Pfeilgeschwindigkeiten im Vergleich sehr hoch. Der traditionelle Reiterbogen verfügt meist über keine Pfeilauflage und wird daher über den Handrücken geschossen.

Vorteile

  • Hohe Pfeilgeschwindigkeiten
  • Sehr leicht und kompakt
  • Fehlerverzeihendes Schussverhalten

Bogenarten im Überblick

Verschaffe dir obenstehend einen Überblick über die beliebtesten Bogenarten. Zusätzlich findest du weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit, um den für dich passenden Pfeil und Bogen kaufen zu können.

Bögen unterscheidet man grundlegend in ihrer Bauform. Daher haben wir dir hier alle Bauformen aufgeführt, die dir bei der Wahl des richtigen Bogens unterstützen sollen.

Welche Pfeile zum Bogenschießen?

Neben dem wichtigen Thema, den richtigen Bogen zu kaufen, ist auch die Wahl des passenden Pfeiles unumgänglich. Pfeile gibt es wie Sand am Meer. Folgende Tabelle gibt dir einen einfachen und übersichtlichen Überblick, über die zur Verfügung stehenden Pfeile zum Bogenschießen.

Carbonpfeil

Carbonpfeile vereinen eine perfekte Flugeigenschaft mit einer hohen Stabilität. Zugleich sind sie aber auch die mit Abstand am teuersten Modelle auf dem Markt. Die günstigsten Pfeile aus Carbon gibt es ab ca. 7 EUR.

Vorteile

  • sehr gute Flugeigenschaften
  • sehr stabil
  • riesige Auswahl an Modellen
  • Modelle für das Schießen auf die Zielscheibe und den 3D-Bereich verfügbar
  • gut auf den Bogen und den Schützen anzupassen, da die Auswahl vom Spinewert möglich ist

Aluminiumpfeil

Aluminiumpfeile bieten ähnlich gute Flugeigenschaften wie Pfeile aus Carbon. Leider sind sie nicht ganz so stabil und können leicht verbiegen. Sie richten sich daher an Fortgeschrittene Bogenschützen.

Vorteile

  • sehr gute Flugeigenschaften
  • sehr leicht und schnell
  • Gut auf den Bogen und den Schützen anzupassen, da die Auswahl vom Spinewert möglich ist

Holzpfeil

Holzpfeile richten sich an die traditionellen Bogenschützen oder an Einsteiger, die zu Beginn weniger Geld ausgeben möchten. Das es sich um ein Naturprodukt handelt, sind die Flugeigenschaften eher durchschnittlich.

Vorteile

  • sehr preisgünstig
  • bietet eine traditionelle Optik
  • günstiger Einsteigerpfeil
  • dank dem passenden Spinewert ist der Pfeil auf Bogen und Bogenschützen anzupassen

Fiberglaspfeil

Fiberglaspfeile eigenen sich nur für Bögen mit wenig Zuggewicht (max. 25 lbs). Die Flugeigenschaften sind durchschnittlich und bei starken Bögen schlecht. Das Material hat ein recht hohes Gewicht.

Vorteile

  • sehr günstig
  • geeignet für Kinderbögen oder Bögen bis 25 lbs
  • lediglich zum Einstieg geeignet

Ratgeber und Kaufberater

Unsere hilfreichen Guides helfen dir dabei, den für dich optimalen Pfeil und Bogen kaufen zu können.

Ich bin Moritz

pfeil-und-bogen-kaufen.de

Auf der Insel Usedom geboren arbeite ich nun in Anklam für einen großen Bogensporthändler. Hier konnte durch viele Kundengespräche in Erfahrung bringen, welche Probleme und Fragen künftigen Bogenschützen unter den Nägeln brennen.

Bogenfinder

bogenfinder

Pfeilfinder

pfeilefinder

Scheibenfinder

zielscheibenfinder

Viel mehr als nur eine Sportart

Die meisten Menschen haben bei dem Gedanken an Bogenschießen zunächst nur das typische Bild von Robin Hood im Kopf. Bogenschießen wird gerne als Sport ausgeführt, ist aber eigentlich noch viel mehr als das. Besonders in der heutigen Zeit, wo viele Menschen stressgeplagt sind und schlecht abschalten können, ist Bogenschießen sehr hilfreich. Spezialisten sagen dem Bogenschießen die Fähigkeit nach, Körper und Geist des Sportlers zu kräftigen.

Löse dich von dem Gedanken einer Jagdwaffe

Früher war Pfeil und Bogen ausschließlich eine Jagdwaffe. Schon früh lernte so der Nachwuchs, damit umzugehen. Zur Jagd wird das Gerät heute nur noch bei Naturvölkern eingesetzt, in unseren Breiten ist Sport Bogenschießen eine Art Freizeitsport.

Gezielt wird auch nicht auf lebendige Tiere, sondern entweder auf Zielscheiben oder wie beim 3D-Bogenschießen auf Schaumstofftiere. Mittlerweile gehören mehr als 50.000 Menschen in Deutschland zu den Bogenschützen, daran ist auch das gestiegene Bedürfnis nach Natur und Abenteuer beteiligt.

  • steigert das Selbstbewusstsein
  • fördert die Konzentration
  • unterstützt den Blick auf das Wesentliche
  • trainiert sonst eher vernachlässigte Muskelgruppen
  • positive Wirkung auf Rücken und Wirbelsäule

Die Wirkung vom Bogensport

Das sportliche Bogenschießen ist nicht nur für das Selbstbewusstsein von Nützen, wenn der Pfeil durch die Luft fliegt, um anschließend die Zielscheibe möglichst an der gewünschten Stelle zu treffen. Bogenschießen hinterlässt beim Menschen ein Gefühl der geistigen Zufriedenheit, wenn sich der Erfolg einstellt.

Hinzu kommt eine gesunde körperliche Betätigung von sonst eher vernachlässigten Muskelgruppen. Durch die Beanspruchung der Muskulatur wird sich mehr und mehr eine gewisse Fitness einstellen. Zusätzlich wirkt sich der gerade Stand und der Schussablauf positiv auf den Rücken und die Wirbelsäule aus. Genau das ist auch der Grund, warum Bogenschießen mittlerweile auch als Reha-Sport angeboten wird.

Es ist erwiesen, dass Bogenschießen sowohl die Wahrnehmungsfähigkeit wie auch die Konzentration fördert. Menschen, die wie so oft heute unter Burn-out leiden und sowohl Entspannung wie auch sportliche Aktivität suchen, könnten mit dem Sport Bogenschießen viel Erfolg bei ihrer Gesundung erfahren.

Der Bogensport Im Wandel der Zeit

Kinderbögen*

In der Vergangenheit handelte es sich bei dem Bogensport für viele noch ein unbekanntes Territorium. Doch nach und nach stieg das Interesse an diesem wunderbaren Sport kontinuierlich an. Dank der stetig wachsenden Anzahl an Bogenschützen, sei es im privaten Bereich oder auch im Verein, sind auch immer mehr Begeisterte auf der Suche nach einem guten Bogen und möchten sich demzufolge auch Pfeil und Bogen kaufen.

Damit man sich den Einstieg in den Bogensport aber nicht schon zu Beginn verdirbt, sollte man in jedem Fall darauf achten, dass man den für sich besten Bogen findet und sich richtig entscheidet und informiert. So gelingt der erfolgreiche Einstieg in den Bogensport und nur so hast du lange Spaß und Freude mit deinem Bogen. Aus diesem Grund bieten wir Dir auf folgenden Seiten hilfreiche Tipps und Tricks sowie Informationen rund um das Thema des Bogensports an. Wir möchten, dass du den für dich perfekten Bogen findest. Daher stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, damit Fehltritte weitestgehend vermieden werden können.

Verabschiedung von falschen Vorstellungen

Wer Pfeil und Bogen kaufen möchte, sollte Abstand falschen Vorstellungen nehmen. Robin Hood oder der Elb Legolas aus dem Film „Der Herr der Ringe“, sind die bekanntesten Helden, die mit Pfeil und Bogen das Böse bekämpfen. Der richtige Bogensport und das Hantieren mit diesen Sportgeräten, haben jedoch mit den Filmszenen dieser Helden nicht viel gemeinsam. Was es zu beachten gilt, erfahren Sie im folgenden Text.

Die oben genannten Fantasiefiguren haben mit dem Bogensport genauso viel gemeinsam wie Gurken mit Äpfeln. Das passt halt irgendwie nicht zusammen. Mit einem einfachen Bogen aus Holz hunderte Meter weit schießen und immer das Ziel zu treffen, ist nicht möglich. Imposant im Kino, weniger anzuwenden im wirklichen Bogensport.

Das Abschießen mehrerer Pfeile gleichzeitig ist selbstverständlich ebenso ein rein fiktiver Gedanke. Eine neutrale, aufgeschlossene und von Filmen ungefärbte Vorstellung ist für einen Einstieg in die Welt von Pfeil und Bogen die grundlegende Voraussetzung.

Der richtige Einstieg

Wie bei allen Sportarten ist es beim Bogenschießen ebenfalls notwendig, den richtigen Bogen für Einsteiger sowie das passende Zubehör käuflich zu erwerben. Es hilft wenig, sich die teuersten Geräte zuzulegen und zu denken, der Rest komme von allein. Vor dem Kauf eines Compoundbogens, Recurvebogens oder klassischen Langbogens sollte der zukünftige Besitzer genau wissen, was er sich da zulegt.

Den typischen Einsteigerbogen gibt es nicht. Vor dem Entschluss, einen Langbogen oder ein anderes Modell kaufen zu wollen, sollte der Bogenbegeisterte sich das theoretische Wissen aneignen. Grundsätzlich ist ein olympischer Recurvebogen ohne jegliche Anbauteile (wird auch Blankbogen genannt) der geeignetste für die meisten Einsteiger. Auf diesem lernt der Sportschütze die grundlegenden Bewegungsabläufe am besten. Dieses Basiswissen kann er nach einer gewissen Zeit auf jeden anderen Bogen übertragen.

Körpergewicht, Größe und andere physische Voraussetzungen sind ebenfalls ein wichtiges Kriterium für den Kauf des passenden Bogens. Mit der Beachtung dieser Regeln und Hinweise hat jeder zukünftige Bogensportler langen Spaß an seinem neuen Hobby. Jeder Interessierte sollte sich darüber im Klaren sein, dass das Erlernen der grundlegenden Bewegungsabläufe beim Bogenschießen rund drei Monate in Anspruch nimmt. Erste Informationen finden Einstiegswillige in einschlägigen Foren.

Mit der Entscheidung, sich Pfeil und Bogen kaufen zu wollen, ist es nicht getan. Die passenden Pfeile sind mindestens genauso wichtig und müssen zum Bogen passen. Auch an Schutzausrüstung ist zu denken, vorausgesetzt, man möchte keine blauen Flecke an Armen und Brust riskieren.

Gesetzliche Grundlagen

Einen Compoundbogen kaufen oder Recurvebogen kaufen und einfach drauf losschießen geht in keinem Fall. Jeder Bogenbesitzer sollte sich über die Regeln zum Bogenschießen im Waffengesetz informieren. Nichtwissen schützt nicht vor Verstößen. Die Regeln sind zwar weniger streng als bei Sportschützen, die mit Schusswaffen hantieren, aber gelesen haben sollte jeder Schütze sie mal.
Ein Bogen ist in der Kategorie Sportgerät einzuordnen und ist somit nicht waffenscheinpflichtig. Von Schießübungen auf öffentlichen Wiesen ist aber abzuraten.

Ohne Sicherungsmaßnahmen begeht der Schütze im geringsten Fall eine Ordnungswidrigkeit. Der gesunde Menschenverstand rät generell, nur auf Privatgrundstücken oder speziellen Bogenübungsplätzen zu trainieren und Sicherheitsmaßnahmen zu treffen. Somit gefährdet der Bogenschütze keine Dritten und hat die nötige Ruhe für das Training.

Nützliche Tipps

Obwohl das Bogenschießen eine Einzelsportart ist, wäre es ratsam, sich Gleichgesinnte zu suchen.

Ratschläge für die optimale Haltung, den Kauf des richtigen Bogens und der optimalen Pfeile gibt es von erfahrenen Schützen oft gratis. Gemeinsames trainieren macht mehr Spaß und führt schneller zum Erfolg.

Einen Bogenschießkurs zu absolvieren ist für jeden Einsteiger mehr als zu empfehlen. Außerdem besitzen die meisten Vereine Leihbogen, die gerade für Anfänger ideal sind und mit steigendem Know-how umgetauscht werden können. Die Mitgliedschaft ist für eine längere und professionelle Ausübung des Bogensports sowieso unbedingt in Betracht zu ziehen.

Pfeil und Bogen sind faszinierende Sportgeräte. Ein verantwortungsvoller Umgang ist die Voraussetzung für diesen Sport. Freizeit-Rambos und Schießwütige sollten diesem Hobby fernbleiben.

Beachtet der zukünftige Bogenschütze einige im Text erwähnte Grundregeln, und setzt seinen gesunden Menschenverstand ein, kann jeder diese faszinierende Freizeitbeschäftigung ausüben. Essenziell ist es, sich vorher zu informieren und vielleicht einen Besuch in einem Bogenschießverein zu unternehmen.

Wo sollte man Pfeil und Bogen kaufen?

Hat man sich für einen Bogen entschieden bleibt noch die Frage, wo man Pfeil und Bogen kaufen sollte. Auf dem ersten Blick geht man ja davon aus, dass der Kauf des Bogens auf jeden Fall vor Ort gesehen sollte. Möchte man seinen neuen Bogen doch zuvor in den Händen halten und eventuell auch zur Probe schießen. Doch wer hat schon einen Bogenhändler in seiner Nähe, der auch noch ein umfangreiches Sortiment zur Auswahl hat. Dieses Glück können sich wohl nur die wenigsten unter uns zuschreiben.

Vor Ort kaufen

Wenn Du dir einen Recurvebogen kaufen oder evtl. auch einen Langbogen kaufen möchtest, ist die Chance beim Händler vor Ort zumindest größer, das dort vielleicht 5-10 verschiedene Modelle zur Ansicht hängen. Wenn Du dir aber einen Compoundbogen kaufen willst, wird es mit der Auswahl wahrscheinlich noch dünner. Diese Bögen sind in der Anschaffung noch teurer. So legen sich viele kleinere Händler auch nur eine vergleichsweise geringe Anzahl an Modellen in die Regale.

Im Internet kaufen

Eine gute Alternative, um Pfeil und Bogen kaufen zu können, ist das Internet. Präziser ausgedrückt meine ich, dass man einen Blick auf die Internetseite von BogenSportWelt.de werfen sollte. Dieser Online-Shop bietet ein riesiges Sortiment sowie eine große Anzahl an stetig lagernden Bögen sowie Bogensportzubehör.

Jetzt fragt man sich natürlich, wie das mit einer Ansicht der Bögen und der eventuellen Rückgabe aussieht. Der Online-Shop bietet zwar auch einen großen Show-Room an, in dem man eine große Anzahl an Bögen aller Art besichtigen kann. Zu finden ist dieser Show-Room aber im Hohen Norden und ist so für die meisten von uns nur mit einer langen Anreise zu erreichen.

Meine und viele andere Erfahrungen bestätigen aber, dass der Umtausch bzw. die Rückgabe von Bögen oder anderen Artikeln sehr kulant gehandhabt wird. Rein rechtlich besteht natürlich für jeden das 14-tägige Widerrufsrecht. Innerhalb dieser Frist können Bögen oder andere Artikel ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Für die Rücksendung dieser Artikel stellt die BogenSportWelt* auch ein Retourenetikett für den kostenfreien Rückversand zur Verfügung.

Darüber hinaus können die Bögen auch in einem gewissen Maße zur Probe geschossen werden. Auch hier gibt es keine Beanstandungen, sollte nach einem Probeschießen eine Rückgabe erfolgen. Bei weiteren Fragen kann man sich auch gerne an den Support wenden. Dieser ist immer gut gelaunt und auf eine für den Kunden optimale Lösung bedacht. Viel Falsch kann man hier also nicht machen. Das Thema “Pfeil und Bogen kaufen”, wird hier groß geschrieben.