Der Armschutz

Armschutz für den Bogensport

Armschutz für den Bogensport kaufen und vergleichen

Genau wie der Schießhandschuh bzw. der Fingertab gehört der Armschutz zu den essenziell wichtigsten Schutzwaren im Bogensport. Der Armschutz dient dazu, den Unterarm vor dem Anschlagen der Sehne beim Schuss zu schützen. Im Normalfall sollte das natürlich nicht passieren. Gerade bei Einsteigern und Anfängern ist das Anschlagen der Sehne an dem Unterarm aber dennoch häufiger der Fall. Das kann daran liegen, dass die Standhöhe des Bogens nicht korrekt eingestellt ist. Auch eine falsche Schusstechnik kann zu diesem Verhalten führen. Doch es gibt noch einen weiteren Grund, warum man einen Armschutz tragen sollte. Defekte und beschädigte Pfeile können zum Zeitpunkt des Schusses brechen bzw. splittern. In diesem Fall kann der Armschutz den Unterarm vor diversen Splittern effektiv schützen. Aus diesem Grund sollte man sich dafür entscheiden, einen Armschutz für den Bogensport zu kaufen.

Der lange Ober- und Unterarmschutz

Werbung

Der lange Armschutz, auch Unter- und Oberarmschutz genannt, hat den Vorteil, dass sowohl der Unterarm als auch der Oberarm geschützt wird. Der Bereich, der durch den Armschutz abgedeckt wird, ist somit größer als bei einem kleineren Unterarmschutz. Gerade für Einsteiger und Anfänger ist der lange Unter- und Oberarmschutz zu empfehlen. Da die Schusstechnik und die Einstellung des Bogens unter Umständen noch nicht vollständig korrekt sitzt, kann es hier zu diversen Verletzungen kommen. Daher lohnt es sich, einen passenden langen Unter- und Oberarmschutz zu kaufen. Durch den größeren Abdeckungsbereich kann es aber zu einer Einschränkung der Bewegung kommen. Daher entscheiden sich erfahrene Schützen meist für einen kleineren Unterarmschutz.

Vorteile

  • Große Schutzfläge
  • Empfohlen für Einsteiger

Nachteile

  • Bewegungsfreiheit eingeschränkt

Der kurze Unterarmschutz

Werbung

Der kurze Unterarmschutz deckt und schützt im Vergleich zu dem Ober- und Unterarmschutz nur den unteren Bereich des Armes ab. Die Bewegungsfreiheit ist somit natürlich größer. Der geschützte Bereich am Arm ist aufgrund der geringeren Größe aber kleiner. Aus diesem Grund greifen meist bereits erfahrene Bogenschützen zu dem kleineren Unterarmschutz, da die Schusstechnik und die Bogenkonfiguration grundlegend stimmen und das Anschlagen der Sehne auf dem Unterarm so meist vermieden werden kann. Es ist also empfehlenswert, sich einen Armschutz für den Bogensport zu kaufen.

Vorteile

  • Höhere Bewegungsfreiheit

Nachteile

  • Geringere Schutzfläche
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]