Einsteiger Bogensets Die besten Bögen für Einsteiger für einen optimalen Start in den Bogensport.

Testbericht: DRAKE Wild Honey

Wild Honey Take-Down Recurvebogen

Der Wild Honey Recurvebogen ist noch gar nicht so lange auf dem Markt. In dieser Zeit hat er es aber geschafft, an großer Beliebtheit zu gewinnen. Alleine das ist Grund genug, sich diesen Recurvebogen einmal genauer anzusehen.

Doch erst einmal klären wir im Allgemeinen, um was es sich bei einem dreiteiligen Recurvebogen eigentlich genau handelt.

Wie der Name schon eindeutig beschreibt, besteht der Bogen aus drei verschiedenen Teilen. Nämlich aus dem Griffstück und den zwei Wurfarmen. Der große Vorteil eines dreiteiligen Recurvebogens liegt darin, dass die Wurfarme austauschbar sind und so das Zuggewicht auch im Nachhinein noch kostengünstig austauschbar ist.

Folgend möchten wir dir den Wild Honey Recurvebogen etwas näher bringen, da wir diesen Bogen für einen Top-Einsteiger halten, der garantiert auch dich mit seiner Leistung und dem Preis überzeugen wird.

Empfehlung für Einsteiger

Der Wild Honey richtet sich mit seiner Ausstattung und dem Kaufpreis von ca. 80 EUR ganz klar an die Einsteiger in den Bogensport. Diese Eigenschaft sollte man aber nicht mit einer mangelhaften Qualität gleichsetzen. Denn genau damit kann der Wild Honey gerade nicht dienen. Nämlich mit einer schlechten Qualität. Ganz im Gegenteil. Für diesen Preis erwartet einen ein hochwertig verarbeiteter Bogen, der auch noch optisch zu überzeugen weiß.

Special Drake Wild Honey
Special Drake Wild Honey*

Das in Naturfarben gehaltene Mittelstück verleiht dem Bogen einen traditionellen Charakter. Kleine farbliche Akzente, wie der schwarze und rote dünne Streifen, welche das Griffstück durchziehen, bringen dann aber doch noch etwas Abwechslung ins Spiel.

Eisteigerfreundliches Special-Set

Aus diesem Grund steht neben der einfachen Ausführung auch ein Special-Set* mit umfangreichen Lieferumfang zur Verfügung. So findest du neben dem eigentlichen Bogen und der Sehne auch noch weiteres Zubehör im Lieferumfang. Um genauer zu sein handelt es sich hierbei um einen zusätzlichen Armschutz, einem Fingertab sowie um einen Seitenköcher und einer Pfeilauflage.

Gute Verarbeitung

Doch was ist ein schöner Bogen, wenn die Verarbeitungsqualität nicht stimmt. Scharfe Kanten, Spiel in den Wurfarmen oder klappernde Wurfarmaufnahmen können einem ganz schnell die Freude am Bogensport nehmen. Doch auch hier können wir Entwarnung geben.

Für diesen attraktiven Preis erhält man einen Recurvebogen mit fein ausgearbeiteten Kanten, Sehnenführungen und Aufnahmen. Denn genau das ist nicht immer in diesem Preissegment zu finden. Viele andere Vertreter lassen mit unsauberen Übergängen und scharfen Kanten Sehnen schnell verschleißen und unangenehme Druckstellen an den Händen hervorrufen. Das musst Du bei dem Wild Honey Recurvebogen nicht erwarten.

Ein Fazit

Aus den genannten Gründen können wir den Wild Honey Recurvebogen uneingeschränkt für jeden ambitionierten Einsteiger in den Bogensport empfehlen. Durch die austauschbaren Wurfarme sowie die unterschiedlichen Bogenlängen lässt sich der Bogen sogut wie auf jeden Bogenschützen einstellen. So können kleinere jüngere Bogenschützen mit dem kleinen 62 Zoll Bogen beginnen. Etappenweise lässt sich der Wild Honey dann bis zu einer Länge von 70 Zoll steigern. Mit der Bogenlänge steigt dann höchstwahrscheinlich auch das Zuggewicht. Aber das ist auch kein Problem. Wie bereits geschrieben, die Zuggewichte lassen sich mit dem Austausch der Wurfarme mit nur geringen Aufwand austauschen und anpassen.

Neben dem traditionellen Schießen kann auch die sportliche Komponente bedient werden. Denn der Wild Honey Recurvebogen verfügt über eine Stabilisator- und Button-Buchse sowie über die Möglichkeit, ein Visier zu montieren.

Hier günstig kaufen

Drake Wild Honey