Jackalope Malchite
ZUM ARTIKEL*

Der ambitionierte Bogenschütze verbindet mit dem Jackalope Malachite* wahrscheinlich den bekannten und giftgrünen einteiligen Recuvebogen. Das ist auch kein Wunder. Dieser One-Piece Recurvebogen* war einer der ersten Bögen der neuen Marke Jackalope*. Schnell erreichte dieser Bogen eine große Beliebtheit. Aber nicht nur die ausgefallene Optik machten diesen Bogen zu einem Bestseller. Auch der günstige Preis und die umso mehr überraschenden Leistungsdaten wussten zu überzeugen.

Nun aber noch mal von Anfang an. Die neue Marke Jackalope* wurde von der BogenSportWelt aus der Taufe gehoben und erfreut sich seither einer großen Beliebtheit. Neben dem Jackalope Malachite* haben die Bogenschützen auch noch die Wahl zwischen vielen weitern Modellen aus der Reihe der Jackalope Modellreihe.

Jackalope Malachite – Dein Bogen

Seit dem bekannten und beliebten Jackalope Malachite One-Piece Recuvebogen* hat sich die Jackalope Malachite Reihe stetig erweitert. Neben dem Jackalope Malachite One-Piece Recuvebogen* kann sich der Bogenschütze mittlerweile auch für den Jackalope Malachite One-Piece Hybridbogen* entscheiden. Der Hybridbogen vereinigt die Vorteile eines Lang- sowie eines Recuvebogens. Die leichte, aber nicht so ausgeprägte Krümmung der Wurfarme wie bei einem Recuvebogen erhöht die Wurfleistung gegenüber eines Langbogens. Die Geräuschentwicklung und der Handschock werden im Vergleich zu einem Recurvebogen gemindert. Die eierlegende Wollmilchsau wird es nie geben. Der Jackalope Malachite One-Piece Hybridbogen* vereint die Vorteile aber so gut es geht. Und das ist dem Schussverhalten auch zu entnehmen.

Der Malachite auch als Take-Down-Bogen

Neben dem einteiliegen Recurve* und Hybridbogen* hat der Bogenschütze seit einer gewissen Zeit auch die Möglichkeit, sich für die drei Take-Down Ausführungen zu entscheiden. Take-Down-Bögen sind dreiteilige Bögen. Diese Bögen haben ein separates Mittelstück sowie zwei einzelne Wurfarme. Die Take-Down-Bögen zeichnen sich dadurch aus, dass sich die Wurfarme von dem separaten Mittelstück trennen und austauschen lassen. So ist nicht nur der Umstieg auf ein anderes Zuggewicht günstiger und komfortabler. Auch wird für den Transport weniger Stauraum benötigt. Wer auf diese Eigenschaften sehr viel Wert legt, findet mit dem Jackalope Malchite Take Down Recurve- und Hybridbogen* oder dem Jackalope Malchite Take Down ILF Recurvebogen* seinen perfekten Begleiter.

Die Unterschiede der Take-Down Malachite Bögen

Nun fragst Du dich vielleicht, wo die Unterschiede zwischen den Take-Down-Bögen liegt. Bei dem einen Bogen findest Du die Abkürzung ILF in der Bezeichung. ILF steht für “International Limb Fiting”. Bögen mit einem ILF-Stecksystem verfügen über Wurfarme, die an das Mittelstück gesteckt werden. Die Wurfarme der anderen Jackalope Malchite Take Down Recurve- bzw. Hybridbogen Modelle* werden geschraubt. Das ILF-Stecksystem* erlaubt es einem, auch Steckwurfarme anderer Hersteller zu verwenden. So können, unabhängig von dem Hersteller, auch andere Wufarme verwendet werden. Das ILF-Stecksystem ist ein Standard. So ist man nicht an den Hersteller gebunden und kann auch herstellerübergreifend andere ILF-Wurfarme verwenden.