Bögen für Kinder

Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Die erste Entscheidung ist natürlich, ob die Kleinen den Bogensport länger betreiben wollen, oder ob es sich hier nur um ein kurzweiliges Vergnügen handelt. Gerade in diesem Alter schwankt das Interesse ja noch recht stark. Aufgrund dieser Entscheidung macht sich auch die Wahl des Equipments abhängig. Haben die kleinen Entdecker gerade Robin Hood oder die Indianer für sich entdeckt und wollen diese neu auferstehen lassen? So können günstige Kinderbögen für einen Spaß im Garten oder auf der Wiese oder dem Feld völlig ausreichen. Soll der Bogensport auch auf längerer Sicht und evt. auch im Verein intensiver ausgeübt werden, sollte man hier auch den Bogen und das Zubehör anpassen.

 

Beliebte Bögen für Kinder kaufen

Der Amber Kid Langbogen ist mit einer Länge von 35 Zoll ideal geeignet für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren.

Der Amber Kid Recurvebogen ist mit einer Länge von 30 Zoll ideal geeignet für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren.

Wie groß sollte der Kinderbogen sein?

So wie es bei den Bögen der Erwachsenen auch ist, sollten die Bögen auf die Körpergröße angepasst sein. Compoundbögen für Kinder werden allerdings nicht nach dieser Tabelle gekauft, da diese Bögen eh eine sehr kompakte Bauweise haben und der Auszug einstellbar ist. Je größer der Schütze ist, um so größer sollte auch der Bogen sein. Ein zu kleiner Bogen würde zu hohen Belastungen ausgesetzt sein, da diese nicht den weiten Auszug des zu großen Schützen auf Dauer standhalten würden.

Wie starkt sollte der Kinderbogen sein?

Diese Frage ist natürlich nicht ganz so einfach zu beantworten. Zusätzlich zu dem Alter und der Körpergröße spielt bei der Entscheidung natürlich auch die Statur eine Rolle. War das Kind schon vorher sportlich aktiv oder soll der Bogensport der Einstieg sein? Mit folgender kleinen Tabelle möchten wir aber Richtwerte geben, an denen man sich orientieren kann.

Welche Pfeile für den Kinderbogen kaufen?

Bevor man sich voreilig für bestimmte Pfeile entscheidet, sollte man zuvor überlegen, wo und wie der Kinderbogen eingesetzt wird. Befindet der kleine Schütze sich noch in der Entscheidungsphase, sollte man nicht all zu teure Pfeile kaufen. Man weiß in dieser Situation noch nicht, wie lange der Spaß am Bogensport anhält. Ist das Kind schon in einem Verein und möchte zukünftig evtl. auch an Turnieren teilnehmen, sollten schon höherwertige Carbonpfeile den Dienst antreten. So empfehlen wir für den Einstieg und für das Schießen zwischendurch robuste und günstige Fiberglaspfeile oder alternativ auch Holzpfeile. Ist es absehbar das der Bogensport auch zukünftig intensiv betrieben wird, machen in jedem Fall Carbonpfeile Sinn.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]